Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

partnervermittlung

Gesponserte Kleinanzeigen

A A A
billig anrufen thailand

Wer noch vor einigen Jahrzehnten telefonieren wollte, der musste quer durch die halbe Stadt laufen, um zur nächsten Telefonzelle zu gelangen. Schon einige Zeit später hatte beinahe jeder Haushalt einen eigenen Telefonanschluss.

Gegen Mitte der 1990er Jahre kam schließlich das Mobiltelefon für den Normalverbraucher auf den Markt und man war fortan sogar unterwegs erreichbar. Grundlegend hat sich die Telefonie also – so kann man doch sagen – grundlegend verändert. Als irgendwann das Internet aufkam, kam eines Tages auch die Internettelefonie auf.

In der Regel waren die Kosten für die Internetverbindung nämlich immer noch günstiger, als die normalen Telefonkosten. Mit der Einführung des DSL und der Internetflat hatte die Internettelefonie schließlich einen regelrechten Boom erlebt.

Einer der Anbieter für Internettelefonie, die schon von Anfang an dabei gewesen sind und die als Vorreiter dieser Technologie gelten, ist Skype. Skype hatte es recht schnell geschafft, dass die Menschen nicht mehr telefonieren, sondern „skypen“. Doch was macht Skype eigentlich so erfolgreich?

Der Erfolg von Skype

Skype hat den Trend der Internettelefonie recht schnell erkannt. Schon früh hatte der Anbieter das Telefonieren via Internet revolutioniert. Alles, was dafür notwendig war, waren ein Computer, eine Internetleitung mit ausreichender Geschwindigkeit und ein Headset. Selbstverständlich durfte aber auch die Skype Software nicht fehlen. Auch ohne sich allzu sehr mit Technik auskennen zu müssen, war es nun möglich, über das Internet telefonieren zu können.

Telefonieren via Skype

Über Skype ist es möglich, zu telefonieren, wie mit jedem anderen Telefon oder Handy auch. Einfach Computer einschalten, Skype öffnen und Rufnummer wählen. Über das Internet wird dann schließlich die Verbindung zum Gesprächspartner aufgebaut. Sogar das Telefonieren in das Ausland ist mit Skype problemlos möglich. Nun ist es aber so, dass Skype nicht grundsätzlich kostenlos genutzt werden kann, nur weil das Telefonat über eine Computersoftware geführt wird. Denn nur Gespräche von Skype zu Skype sind kostenlos. Gespräche in das normale Festnetz oder in Mobilfunknetze sind hingegen kostenpflichtig. In diesem Fall spricht man von „Skype out“.

Wie bereits erwähnt, kann man über Skype auch weltweit telefonieren. Sobald das Gegenüber ebenfalls über Skype verfügt, erfolgt das Gespräch auch hier wieder kostenlos. Anrufe auf Handys und Festnetztelefone hingegen werden berechnet. Hierfür gibt es bei Skype verschiedene Tarife, die je nach Zielland völlig unterschiedlich sein können. Allerdings kosten 60 Minuten in die USA beispielsweise nur rund einen Euro im Monat. Alles, was hierfür notwendig ist, ist, sich für einen Tarif zu entscheiden und Guthaben aufzuladen. Für nur wenige Euro im Monat kann man sogar ein Package erhalten, mit dem Telefonate auf Handys und Festnetztelefone unbegrenzt geführt werden können. Sogar sogenannte Welt-Packages sind bei Skype verfügbar – diese kosten ebenfalls nur wenige Euro im Monat. Damit kann man sogar in mehr als 60 Länder auf der ganzen Welt telefonieren. Lediglich einige wenige Regionen sind hierbei nicht verfügbar, doch sind diese im Grunde nicht wirklich der Rede wert.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.